Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 3.713 mal aufgerufen
 Anzugsmomente, Ventilspiel, Öl, Fischfang......?!
Ingo Offline




Beiträge: 26.525

01.02.2006 14:10
Vorderrad-Gabel entspannen + Gabelölstände antworten

In eigenen Worten:

Moins,
das Entspannen der Vorderrad-Gabel-Rohre geht ziemlich einfach:
Wenn sie, die Gabel, verdreht ist, dann "richtet" man sie mit ein paar Handgriffen:
Radachse lockern, also die Schrauben an den Gabelholmen lockern;
Schrauben des Schutzblechs/Frontfenders lockern;
die Schrauben an der unteren Gabelbrücke erstmal fest lassen;
an der oberen Gabelbrücke die jeweilige Klemmschraube des Standrohrs
lockern.
Dann ist alles weich wie "Pudding": ein bißchen Ein- und Ausfedern
unterstützt das Entspannen. Dabei auch gleich drauf achten, ob beide
Standrohre gleich hoch in den Gabelbrücken stehen. Wenn nicht, dann
gleich noch an einer Seite die Klemmung der unteren Gabelbrücke lockern.

Bei entlastetem Vorderrad alle Schrauben wieder anziehen, auch die der
unteren Gabelbrücke prüfen.
Bewegt sich die Gabel dann immer noch störrisch, könnten
dann noch die beiden Gabelbrücken gegeneinander verschoben sein. Dazu
dasselbe nochmal wie oben und zusätzlich die Klemmschraube der oberen
Gabelbrücke an der Lenkachse lockern und anziehen.

Dann sollte alles wieder "flutschen".

Vorderrad Ölmengen+ Öltypen:

-Der Ölpegel wird bei ausgebauter Feder und zusammengedrückter Gabel vom Gabelrohrrand gemessen.

-TBS: 145mm SAE 5 bei Wilbers dann 10er (425ml pro Seite)

-Adventurer + TBC bis FgstNr.43509: 109mm SAE 10

-Adventurer + TBC FgstNr.43510+LegendTT: 126mm SAE 10W-20

Gruß Ingo







http://www.thunderbird-sport.de

 Sprung  
Hier geht es zum Organspendeausweis! Und hier: Die Ulf Penner Tuning Bibel-Fibel
Xobor Forum Software von Xobor