Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 231 mal aufgerufen
 Benzingespräche.
TBTourer Offline



Beiträge: 65

27.05.2014 20:44
Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Hallo Gemeinde, nun muss ich meinen Senf auch mal dazugeben!
2Hab ich doch am WE meine schöne gelbe vom Süden in den Mittleren Osten überführt.
Von München in den Hohen Fläming/südlich von Postdam. Bin am Di runter, schön gemütlich, RT aus Louises Plastikgerage befreit, Batterie eingebaut, eine Sekunde, ich schwöre, und sie lief wie am Schnürchen. So schön!
Und habe mich die ganze Fahrt nach Minga draufgefreut, weil sie ist einfach sowas von schöööön! Und auch wenn sie gelb ist, ich würde sie in rot oder weiss genau so schön finden! Dat is Wurst! Zumindest für mich!
Hab übrigens den zuvor, ich glaube von Peter erstandenen Tankrucksack jut gebrauchen können.
Dann am Freitag schön gemütlich über die Landstrassen, leider auch 1 x 30€ per Sofortkasse in der grünen Parkbucht und 1x zum Bauern laufen und nach Benzin fragen, 22 km mit Reserve habe ich noch nicht verstanden, wenn das 4 l sein sollen, aber das hat mir die Freude nicht nehmen können, bis nach Dresden und am Sonntag nach Bad Belzig, für jene welchen dies was sagt!
Nun noch ein paar Kleinigkeiten richten und dann geht's bald mal zum Tequila Drive, mal in den Harz etc.
Icke freu mir!
Nun habe ich eine Frage.
Gibt es eine Empfehlung für einen guten Schrauber im Umkreis zwischen Potsdam bis Dessau, da die Vergaser wohl mal nach einer Synchronisierung anfragen, als auch die Ventile und der Lufi?

Grüsse

TBMatze

gigabass ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2014 09:05
#2 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Zitat von TBTourer im Beitrag #1
22 km mit Reserve habe ich noch nicht verstanden, wenn das 4 l sein sollen,


Hatte ich letztens auch. Nach Umschalten auf Reserve ca. 25km - aus. Glücklicherweise 100m vor einer Tanke und es ging leicht bergab. Hab dann 14,75l reinbekommen (die letzten 0,25 hätten mit Gewalt vielleicht auch noch gepasst).

TBTourer Offline



Beiträge: 65

28.05.2014 09:39
#3 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Gut zu wissen, das ich damit nicht der Einzige bin.
Hast du denn eine Lösung für das Thema gefunden, ausser alle 200 einfach grundsätzlich tanken?
Denn nur 22 mit Reserve und das bei recht gemütlichen 80-100 km/h auf der Landstrasse ist ein büschen wenig.
Muss mir evtl. den Tnak noch mal genauer anschauen, oder gar mal auslitern.

Grüsse

Olaf Offline




Beiträge: 2.304

28.05.2014 09:49
#4 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

auslitern wirst du den Tank nicht müssen, da passen ziemlich genau 15 Liter rein +- 0,xx Liter
entscheidend ist, wie lang das Röhrchen am Benzinhahn ist, wenn das etwas kürzer ist, dann hast du weniger Reseve, dafür musst du aber auch später erst auf Reseve umschalten
Wenn man vorm umschalten auf Reserve ordentlich Kurven oder stop and go gefahren ist, und der Sprit schön hin und her geschwappt ist, dann hat man auch weniger Reseve.

Bei mir sind so 2 Liter Reseve, das reicht bei sehr gemäßigter Fahrweise für knapp 40km.

Grüße

Olaf

________________________________________
"Fußball ist wie Schach nur ohne Würfel!"

gigabass ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2014 10:18
#5 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Meine Lösung ist : pünktlich tanken (also nach ca. 200 km). Letztlich aber egal, denn die Reserve-Umschaltung ist ja nur eine Erinnerung: Bald tanken.
Ich denke auch dass das lediglich eine Frage der Rohrlänge ist, vielleicht hat das Rohr auch irgendwo ein Loch. Habe ich aber noch nicht untersucht.
Dass die Reserve im Originalzustand nur 20-25km (also gut 1 liter) hält kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen.
Weiss hier zufällig jemand wie lang das Rohr sein müsste ?

Sachsendreier Offline




Beiträge: 741

28.05.2014 10:27
#6 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Zitat von gigabass im Beitrag #5
...Ich denke auch dass das lediglich eine Frage der Rohrlänge ist,....



Ich denke, dass ich nicht nur bei Ledigen so; dass Rohrlängenproblem......

Sorry, awer is ja bald Männertach, da musste das raus.....


Feiert alle schön und bleibt senkrecht.

Ingo Offline




Beiträge: 22.463

28.05.2014 10:49
#7 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Alle 200-220km tanken und gut iss.
Das ist ein Tip, der wird eigentlich nur vererbt, vom Vadder zum Sohn aber ich will mal nicht so sein.

micha_TBS Offline




Beiträge: 1.281

28.05.2014 11:23
#8 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten




Micha, Mitteost

TBTourer Offline



Beiträge: 65

28.05.2014 14:37
#9 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Danke soweit!

Ich werd mir dat Rohr mal ankicken von die Benzinhahn!

Micha, wo genau bist du denn zuhause in Mitte East?
Und hast du eine Empfehlung für einen guten Schrauber?

Grüsse

Matze

micha_TBS Offline




Beiträge: 1.281

28.05.2014 16:57
#10 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Hi Matze,
Krostitz(DZ) also kurz vor Leipzig. Meine Werkstatt ist in Eilenburg Klick, etwas weit für dich.

Micha

TBTourer Offline



Beiträge: 65

28.05.2014 18:59
#11 RE: Erste Fahrt in die neue Heimat, guter Schrauber? antworten

Danke erstmal!

Und ich melde mich mal vielleicht für ein Treffen irgendwo auf einen "triumphalen" Ratsch oder vielleicht mal bein Tequila Drive. Das wird eines meiner ersten Ziele, wobei es von hier nur 35 km sind.

Grüsse

 Sprung  
Hier geht es zum Organspendeausweis! Und hier: Die Tuning Bibel-Fibel
Xobor Forum Software von Xobor